Spende für Schifferstadter Hospizgruppe

Knapp 1.000 Euro haben die Besucherinnen und Besucher des Schifferstadter Neujahrsempfangs Anfang Januar für die Hospizgruppe der Stadt gespendet.
Geldübergabe
Geldübergabe

Bürgermeisterin Ilona Volk hob in diesem Jahr die Hospizgruppe stellvertretend für alle ehrenamtlich Tätigen besonders hervor. Sie betonte die außerordentlich schwierige, anspruchsvolle und oft auch belastende, aber sehr sinnvolle Arbeit der Mitglieder und rührte in ihrer Rede kräftig die Werbetrommel für die Spendenbox der Hospizgruppe. Gerne rundete sie mit rund 70 Euro den Betrag auf glatte 1.000 Euro auf. Überglücklich anlässlich der Spendensumme zeigte sich Edith Sellinger, Leiterin des Ambulanten Hospizdienstes. In einem persönlichen Gespräch im Rathaus bedankte sie sich im Namen ihres gesamten Teams bei der Bürgermeisterin, stellvertretend für alle fleißigen Spender. 

Die Hospizgruppe Schifferstadt ist Teil des Hospiz-Dienstes südlicher Rhein-Pfalz-Kreis, organisiert in der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Rheinland-Pfalz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige.