Rathaus

Herzlich Willkommen

Wir möchten, dass Sie sich wohl fühlen

Jugendstadtrat

Beweg dich, wenn dich was bewegt! - Mitglieder für neuen Jugendstadtrat gesucht


Aufgabe des Jugendstadtrates ist die Vertretung der Kinder und Jugendlichen und ihrer Anliegen. Schwerpunkt der Arbeit sollte es sein, auf Entscheidungen des „Erwachsenen-Stadtrates“ oder der Verwaltung, an deren Spitze Bürgermeisterin Ilona Volk steht, im Sinne der Jugend Einfluss zu nehmen. Der Jugendstadtrat hat ein Mitspracherecht bei Angelegenheiten, die Jugendliche direkt betreffen und wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

Information und Diskussion über allgemeine Probleme in der Stadt, Kontaktaufnahmen mit Jugendverbänden, gemeinsame Veranstaltungen, Erarbeiten von Vorschlägen zur Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, des Angebotes im Jugendtreff oder auch in den Vereinen könnten Aufgabenfelder des Jugendstadtrates sein. Er kann außerdem Vorschläge zur Sicherung des Schulweges, zur Gestaltung von Bolz- und Spielplätzen und zur effektiven Nutzung der vorhandenen Sportmöglichkeiten machen.

Wer Interesse an der Arbeit im Jugendstadtrat hat, kann sich ab sofort im Jugendtreff, Neustückweg 1, melden oder einfach einen kurzen formlosen Brief mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse in den Briefkasten werfen. Natürlich kann man sich auch per E-Mail an kontakt@jugendtreff-schifferstadt.de bewerben.

Der für die Jugendarbeit in Schifferstadt zuständige Beigeordnete Patrick Poss hofft, dass sich viele Kinder und Jugendliche finden werden, um wieder ein tatkräftiges Team bilden zu können. Deshalb bittet er auch alle Eltern darum, ihren Nachwuchs auf diese Möglichkeit der Beteiligung an der Kommunalpolitik aufmerksam zu machen.

 

So ist der Jugendstadtrat aufgebaut

Ein Jungendstadtrat wird eingerichtet, wenn sich mindestens acht Personen für diese ehrenamtliche Tätigkeit bereit erklärt haben. Die Höchstzahl der aufzunehmenden Mitglieder beträgt 15 Personen. Stehen mehr Interessenten zur Verfügung, wählen die Kandidaten bei einem ersten Treffen die in den Stadtrat aufzunehmenden 15 Mitglieder.