Rathaus

Herzlich Willkommen

Wir möchten, dass Sie sich wohl fühlen

Fairtrade

Schifferstadt bleibt Fairtrade-Stadt


Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement der Arbeitsgruppe gewürdigt. Sie setzt sich aus Personen aus vielen Gruppierungen zusammen. Gemeinsam engagieren sie sich für die Förderung und Unterstützung des fairen Handels. Mit Festen, Vorträgen und Ausstellungen werden die Zusammenhänge unseres Konsums mit den Lebensumständen der Produzenten/-innen immer wieder ins Bewusstsein gerufen. Ein gutes Leben für Alle und der faire Umgang mit allen Mitmenschen ist dabei das Ziel.

TransFair e.V. überprüft anhand von mehreren Kriterien nach jeweils zwei Jahren, ob eine Fairtrade-Stadt weiterhin den Titel führen darf. Ein Kriterium ist die Verwendung fairgehandelter Produkte im Alltag. Schifferstadt nutzt zum Beispiel bei Sitzungen, im Büro der Bürgermeisterin, bei Empfängen fairgehandelten Tee, Kaffee, Saft, Zucker und Süßwaren. Es wurde 2013 ein Ratsbeschluss zur Fairtrade-Town und gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit gefasst. Ein weiteres Kriterium: besonders engagierte Einzelhändler und Gastronomen sind in Schifferstadt zum Beispiel der Weltladen, das Geschenklädl, die Apotheke am Schillerplatz und der Salische Hof. Besonders engagierte zivilgesellschaftliche Akteure sind die Kirchen mit dem Freundeskreis Burkina Faso, die städtischen Kitas, die sich um den Titel Faire-Kitas bemühen, Klimapartnerschaft der Realschule Plus, Fachoberschule und viele mehr.

Bgm. mit Urkunde
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.